Call for Papers

Das Forum Islamisch-Theologische Studien ist eine internationale und interdisziplinäre Fachzeitschrift, deren Zielsetzung in der Förderung des wissenschaftlichen Diskurses und der Konzeptualisierung der Islamischen Theologie und Religions-pädagogik, insbesondere im europäischen Kontext, liegt. Bekenntnisübergreifend, multiperspektivisch und dialogisch ausgerichtet, will sie Debatten in den verschiedenen Subdisziplinen der Islamischen Theologie sowie zu religions-soziologischen und religionspädagogischen Themen, die ‚den Islam‘ und Muslim*innen betreffen, anregen und – ganz im Sinne eines Forums – Raum bieten.

Einreichungen von wissenschaftlichen Beiträgen (50.000 bis 70.000 Zeichen inkl. Leerzeichen), Rezensionen (max. 8.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) oder Tagungsberichten (max. 13.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) sind in deutscher und englischer Sprache möglich. Eingereichte Beiträge durchlaufen ein Begutachtungsverfahren (‚Peer Review‘) basierend auf dem Prinzip wechselseitiger Anonymität (‚double-blind‘).

Zu folgenden Themenfeldern können Beiträge eingereicht werden:
− Koranwissenschaft und Koranexegese
− Hadithwissenschaft
− Sufismus
− Islamische Normenlehre (Fiqh)
− Islamische Ethik
− Islamische Philosophie
− Systematisch-Diskursive Theologie (Kalam)
− Islamische Religionspädagogik
− Religionssoziologische Analysen zu Muslim*innen in Europa
− Islam und Pluralität, Islam in Europa
− Interreligiöse Forschung
− Historische Analysen zu islamischen Gelehrten und Konzepten
− Beiträge zu aktuellen Diskursen zu Islam und Muslim*innen in Europa

Wir laden Sie herzlich ein, Beiträge zu den genannten Themenfeldern einzureichen.

Die Einreichung der Beiträge erfolgt über diesen Link. Informationen und Richtlinien zur Einreichung (Stylesheet) finden sich ebenfalls unter diesem Link.

Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr. Eingereicht werden können Beiträge jeweils bis zum
1. März und 1. Oktober.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an forum@ergon-verlag.de.

 

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!

Das Redaktionsteam